Wettbewerb des Hessischen Altphilologenverbandes – Siegerehrung

Im Rahmen des 6. Hessischen Altphilologentages am 04. November 2006 in Marburg fand für die Schülerinnen und Schüler die Preisverleihung statt, die an dem vom Hessischen Altphilologenverband ausgeschriebenen Wettbewerb in der Fremdsprache Latein teilgenommen hatten.

Die Aufgabenstellung lautete:

“Macht Euch Gedanken zu folgendem Text und setzt Eure Ideen kreativ um. Begründet anschließend, warum Ihr diese Art der Umsetzung gewählt habt.”

Augustinus, Confessiones, 11, 14, 17:

Quid est ergo tempus?

Si nemo ex me quaerat, scio.

Si quaerenti explicare velim, nescio.

(ausführliche Aufgabenstellung siehe unten)

Allen Teilnehmern sei für die zahlreichen interessanten und kreativen Beiträge ganz herzlich gedankt.

Die Arbeiten folgender Schülerinnen und Schüler sind prämiert worden. Die Klassen- und Jahrgangsstufenangaben beziehen sich auf das Schuljahr 2005/06. (Bildbeispiele siehe unten)

Jahrgänge 8-10

1. Julia Gerk – Lichtbergschule Eiterfeld

2. Nicole Keller, Elena Meyer – Philippinum Weilburg

Sonderpreise

Klasse 10 F Gruppe 3 – Albert-Einstein-Schule Schwalbach

Klasse 9 E Gruppe 4 – Albert-Einstein-Schule Schwalbach

Jahrgänge 11-12

1. 15 Schüler(innen) – Landgraf-Ludwig-Gymnasium, Gießen

2. O. Golletz, H. Seitz, R. Bauer – Franziskaner-Gymnasium, Groß-Krotzenburg

2. Richard Kuntermann – Internatsschule Schloss Hansenberg

Nochmals herzlichen Glückwunsch!

Der Beitrag der Schülergruppe des Landgraf-Ludwig-Gymnasiums besteht aus einer sehr aufwendigen PowerPoint-Präsentation. Wer Interesse hat, kann sich über diese Adresse an die Schule wenden und sich den Beitrag auf CD-ROM zusenden lassen.

Aufbabenstellung fuer den Wettbewerb in der Fremdsprache Latein

Beitrag von O. Golletz, H. Seitz, R. Bauer – Franziskaner-Gymnasium, Gross-Krotzenburg

Beitrag Klasse 10 F Gruppe 3 – Albert-Einstein-Schule Schwalbach

Beitrag von R. Kuntermann – Internatsschule Schloss Hansenberg

Beitrag von N. Keller, E. Meyer – Philippinum Weilburg

Beitrag von Julia Gerk – Lichtbergschule Eiterfeld